Home > Worum geht’s Hier und was zum Teufel sind “ VertriebsJunkies! “ ?

1. Januar 2030. Du stehst auf. Du hast einen leichten Kater von der letzten Nacht.

Du freust Dich auf einen enstpanntes Neues Jahr, da 2029 die allerletzten weniger schönen Dinge Deines Businesses outgesourct sind.

Nach der erfrischenden Dusche setzt Du Deine „Hololens-Kontaktlinse“ ein und es erscheinen 3 Mails mit folgenden Infos:

  1. Die erste informiert Dich über ein Goodie oder Angebot, dass Dir persönlich weiterhelfen könnte.
  2. Die Zweite wie viel Geld Du im guten Dezember verdient hast
  3. Die Dritte wie viel Kunden Du im guten Dezember gewonnen hast.

Da das Jahr wirklich verdammt entspannt beginnen soll, archivierst Du die erste Mail durch ein Fingerschnippen (so macht man das 2030 ;))

Die Zweite Mail verwandelt Dein noch verschlafenden Gesichtsausdruck in einen entspannten und zufriedenen Gesichstsausdrucks. Anschließend fügst du sie dem Ordner „Einnahmen“ zu um sie am Ende des Monats dem Steuerberater zuzuschicken.

Die Dritte verwandelt Dein noch verschlafenden Gesichtsausdruck in ein breites Grinsen.

Arbeit erledigt!

 

Was will ich dir mit dieser visionären „Science Fiction“ Story sagen?

Nicht nur in den nächsten 5 sondern 15, ja sogar 30 Jahren sind wir immer noch von E-Mails und E-Mail Marketing abhängig.

Egal ob es um Angebote geht, die Dich erreichen oder ob Du selbst damit Interessenten und Kunden gewinnst und damit Geld verdienst.

Dieses Online Tool wird es ewig geben!

Deshalb fokussieren sich die “ VertriebsJunkies! “ in den Bereichen:

  • Traffic
  • E-Mail Marketing
  • Sales Funnels
  • Conversions
  • Neuromarketing
  • Offline Marketing 😉

Was hat es mit dem letzten Punkt auf sich?

Ich denke, dass man mit den richtigen Techniken sehr viel Spaß haben kann ein wenig Kaltakquise zu betreiben und den Rest online ablaufen zu lassen. Sei also auf diese Beiträge gespannt 😉

Du findest hier experimentelle Marketing Methoden um Deiner Zielgruppe mit den richtigen Techniken einen netten Schubser zu geben um ihre Probleme und Bedürfnisse zu lösen.

 

Wer steckt hinter den “ VertriebsJunkies! “ ?

Hinter diesem Blog stecke ich, Arthur Propp.

Mit 19 Jahren begann ich mich für die Möglichkeiten zu interessieren passive Einkommen aufzubauen.

Aber wie stellt man so etwas am besten an?

Da gibt es beispielsweise Möglichkeiten, wie Einkommen mit Immobilien, Aktien oder über das Internet. Aber wie sollte man sowas am Besten angehen?

Kapital zu beschaffen und in etwas zu investieren ist mutig, aber wäre für jemanden wie mich einfach nicht sicher genug. Wer kann denn mit absoluter Sicherheit garantieren ob der Wert der Aktie oder der Immobilie steigt?  Es ist dabei ratsam sich immer step by step an etwas ranzutasten, anstatt überstürzt zu handeln.

Um auf die herkömmliche Methode durch das Internet effektiv Geld zu verdienen, ist zwar kein großes Anfangskapital nötig, aber der richtige Anbieter, das richtige Produkt und viel Zeit. Vor allem sollte auch Jemand deines Vertrauens dabei behilflich sein. Da das Fachabitur immer näher rückte und ich einen einigermaßen nützlichen Notenschnitt haben wollte, habe ich dieses Vorhaben auch erstmal ad acta gelegt.

Meine MLM-Erfahrung…

Lustigerweise habe ich mich erst nach meiner Studieneinschreibung angefangen mich für das Geschäft eines guten Kumpels und seiner Familie zu interessieren.

Vielleicht hast du schon erraten, worauf ich hinaus will…

Diese Familie betreibt seit mehreren Jahren in mehreren Ländern ein erfolgreiches Network-Marketing-Geschäft. Da ich zu diesem Zeitpunkt viel Freizeit hatte und die Mitgliedschaft kostenlos war, habe ich mich mal auf das Ganze eingelassen. Und ich war sofort begeistert!

Als mir der Marketingplan erklärt, wurde konnte ich sogar die ersten Nächte nicht schlafen! Ich dachte mir die ganze Zeit: „Wie toll wäre es, ein Team mit Menschen zu haben, die du magst und zu dir passen! Ein Team, mit dem du Träume wie Freiheit und Geld verwirklichen könntest?“

Und ich fing sofort an meine Bekannten und Freunde auf diese „Geschäftsmöglichkeit des Jahrhunderts“ anzusprechen.

Ich habe ganz klassisch eine Namensliste erstellt und bin meine Telefon- und Facebookkontakte gnadenlos durchgegangen.

Dennoch kam mein Traumteam nicht so richtig zustande. Ich bin aber optimistisch geblieben, denn auf Seminaren lernt man ja, dass man alles erreichen kann, wenn man etwas nur richtig durchzieht und diszipliniert an der Sache dran bleibt.

Nach wie vor bin ich, sowie die meisten Networker, vom eigenen MLM-Unternehmen und ihren Produkten überzeugt, aber warum ist es trotzdem so aufwendig eine starke und verlässliche Downline aufzubauen? Warum musste ich die „Interessenten“ wochenlang mit mehreren Nachrichten nerven um entweder eine schlechte Ausrede oder sogar in manchen Fällen eine Zusage zu einem Termin zu bekommen, der dann auch wieder in vielen Fällen zu nichts führte?!

Ich erinnere mich noch wie ein paar meiner Bekannten und Freunde mich mit einem frechen Grinsen fragten, wie mein Geschäft denn so läuft und ich konnte nur zurückgrinsen und Ihnen vorspielen, dass es ganz „OK“ läuft. Das war allerdings nur die halbe Wahrheit und ich hoffte, dass ich zumindest möglichst bald wenigstens 2-3 fleißige Erstlinien finden konnte. Als im Jahr 2013 das Studium in Augsburg begann freute ich mich schon auf neue Kontakte. Denn wie du vielleicht weißt lebt ein MLM-Geschäft von immer neuen persönlichen Kontakten.

Dennoch wurde ich wieder enttäuscht. Obwohl ich die Vorlesungen eher dazu nutzte Produkte und Nebenverdienste anzubieten, anstatt das Mysterium von bewegenden Elektronen studieren, hatte ich kaum Erfolge vorzuweisen.

Vielleicht kennst du die Situation, dass der mögliche „Interessent“ erst einmal wissen will wie erfolgreich Du denn selbst dieses Geschäft betreibst. Und dabei zu behaupten, dass man selber schon einen guten Nebenverdienst aufgebaut hat oder man nur noch nichts verdient, weil man gerade begonnen hat ist nicht gerade angenehm. Dass ist auch der Grund warum ich das persönliche Ansprechen auch bald gemieden habe.

OK was nun!? Flyer verteilen ? Branchen durchtelefonieren? Anzeigen schalten? „Klar warum nicht“, dachte ich mir. Mit neuer Hoffnung und neuem Elan packte ich es an. Das musste doch klappen! Bei den Produkten und bei der erfahrenen Upline! Naja wenn man diese Methoden konsequent durchzieht könnten sich in doch in wenigen Monaten erste Erfolge einstellen und ich könnte sogar mein Studium dafür aufgeben. Nun ja, wenn das geklappt hätte, säße ich jetzt nicht hier und würde diesen Text schreiben.

Es müssen rund 20 Termine gewesen sein, die ich zusammen mit meinem Sponsor und der Upline ausgemacht habe. Und das im Laufe mehrerer Monate! Aber habe ich denn irgendetwas verdient? Hat sich meine Provisionsstufe dauerhaft erhöht? Die Antwort ist leider auch Nein. Die neugesponserten Fremdkontakte standen wieder vor dem selben Problem wie ich, nämlich die fehlende Möglichkeit schnell und effektiv neue Kontakte zu gewinnen. Wenn ich weiter gemacht hätte wäre vielleicht der 20. Termin ein Jackpoint gewesen! Aber ist das die Lösung?  Muss Networkmarketing denn so anstrengend sein? Muss ich denn von meinem hart ersparten Geld Tausende von Flyern drucken lassen und hoffen, dass Irgendjemand sich dasselbe antut wie ich? Nein danke! Nicht in diesem Leben! Das konnte auch meiner Meinung nach nicht dauerhaft die Lösung sein.

 

Wie habe ich denn meine Probleme gelöst?

Ich machte mich also mithilfe von Google und Co. auf die Suche nach effektiveren Vermarktungsmöglichkeiten . Ich bin dabei auf das Thema Blogging im Zusammenhang mit Internet Marketing und Network Marketing gestoßen. Ich habe mich dabei natürlich ersteinmal ganz zurückhaltend aus mehreren Quellen bedient. Ich habe verschieden Blogeinträge durchgelesen, mich durch die Videos erfahrener Coaches geklickt, bis ich dann auf Das-Erfolgs-System von Dennis Koray gestoßen bin. Es hat mich persönlich einfach am besten angesprochen und auch Dennis Koray machte einen engagierten und sympathischen Eindruck. Also habe ich nicht lange überlegt und seine Newsletter angefordert.

Und damit hat sich Alles geändert!

Ich musste zugeben, dass das was ich lernte immer mehr Sinn ergab! Endlich mal ein Vermarktungskonzept, dass mir aufzeigt welche Fehler ich begangen habe! Endlich ein Konzept, das mir zeigte, wie ich mich von anderen Networkern hervorheben konnte. Ich, der zuvor überhaupt keine Erfahrungen im Internetmarketing hatte, habe mich zusammengerissen und bin nun einen weiteren Schritt gegangen. Mithilfe dieses Systems habe ich Schritt für Schritt einen Blog eingerichtet, mir verschiedene Marketingtools zugelegt, Fotos erstellt und vieles mehr! Ich habe gelernt wie ich mich im Internet professionell bewegen kann! Ist es nicht fein wenn ein erprobtes System einem Laien Schritt für Schritt vormacht, wie man ein tolles Geschäft vermarkten kann?

 

Warum erzähle ich dir das alles?

Ich hätte nie gedacht, dass das Internet soviele Möglichkeiten bietet etwas aufzubauen

Nachdem mir beigebracht wurde mit den Marketingtools richtig umzugehen, habe ich eine ganz andere Vorstellung, wo ich und Business schon in kurzer Zeit schon stehen könnte. Es funktioniert wirklich, dass die Leute jetzt auf mich zukommen, weil ich gelernt habe das sogenannte Attraction Marketing richtig anzuwenden. Hey, mal ehrlich! Wenn du diesen Text liest, bist du höchstwahrscheinlich durch meine Internetpräsenz auf diesem Profil gelandet! Und wie du siehst, funktioniert es wirklich! 😉

Ja, das wars von mir. Nun weißt du meine Gründe warum ich diesen Artikel geschrieben habe. Das Internet hat mir die Möglichkeit gegeben, mein Leben so zu leben wie ich es mir vorstelle.  Man muss nur wissen WIE!

Ich bin also auf der Suche nach Gleichgesinnten Menschen in Deutschland, die mit mir und unserem Team Geld im Internet verdienen wollen. Wenn du Interesse hast mehr zu erfahren, dann gebe Deinen besten Namen und Deine Beste E-Mail Adresse in die Box darunter ein.

P.S. : Ich kann niemandem versprechen, dass es einfach wird sich aus der eigenen Komfortzone zu bewegen, was neues auszuprobieren und dabei erfolgreich zu sein. Aber wenn Du die einzelnen Schritte befolgst und auch bereit bist an Dir zu arbeiten, dann verspreche ich dir, dass du schnell die ersten großen Erfolge erfährst.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*